Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Klassifikation «Hotel» und «Serviced Apartments»

Die Klassifikation von hotelleriesuisse ist Steuerungssystem für die Betriebe und Destinationen sowie Qualitätskompass für die Gäste. Das Ziel der Klassifikation ist die Qualitätsentwicklung der Beherbergungsbranche in der Schweiz und die Transparenzsteigerung für den Gast.

Im Jahr 1979 war hotelleriesuisse Erfinderin der Hotelklassifikation, welche auch Basis für die Klassifikation von Systemen in anderen Ländern war. 30 Jahre später – 2009 – wurden die Kriterien durch die «Hotelstars Union» mit der Schweiz als Gründungsmitglied europäisch harmonisiert. Weitere 10 Jahre später lanciert hotelleriesuisse in der Schweiz erneut als Pionier die neue Klassifikation für den Beherbergungstyp «Serviced Apartments».

Die Hotels werden in die international bekannten Basiskategorien 1- bis 5-Sterne eingeteilt. Pro Kategorie können die Hotels zusätzlich die Auszeichnung «Superior» erreichen. Als Schweizer Eigenheit besteht für die Hotels die Möglichkeit sich in der zusätzlichen Basiskategorie Swiss Lodge sowie mit diversen Spezialisierungskategorien von HotellerieSuisse auszeichnen zu lassen.

Die Serviced Apartments werden in die Basiskategorien 1- bis 5-Sterne eingeteilt.

Sämtliche Kriterien werden in einem regelmässigen Turnus den neuen Gästeerwartungen und den Marktentwicklungen angepasst. Die Kriterien werden alle drei Jahre vor Ort von einem professionell agierenden Auditoren-Team nach den Massstäben und Richtlinien von hotelleriesuisse überprüft. Die Auditoren sind geschult, lizenziert und garantieren eine schweizweit objektive Beurteilung.

Vorteile der Hotelsterne

hotelleriesuisse ist Erfinderin und Eigentümerin der Schweizer Hotelklassifikation. Die Klassifikationskriterien werden regelmässig in einem Turnus von sechs Jahren überarbeitet und den internationalen Entwicklungen und den zukünftigen Gästeerwartungen angepasst. Mit der Revision 2011-2015 werden erstmals die harmonisierten Kriterien der Hotelstars Union - Hotelsterne in Europa angewendet.

  • Geschichte und Entwicklung

    1979 hat hotelleriesuisse (Schweizer Hotelier-Verein) die Hotelklassifikation in der Schweiz eingeführt – als eines der ersten privatwirtschaftlichen Klassifikationssysteme weltweit. International als vorbildlich anerkannt wurde das System verschiedentlich als Basis für die Entwicklung eines eigenen Klassifikationssystems verwendet (z. B. Deutschland, Österreich).

    Die Normen der Hotelklassifikation werden laufend den höheren, internationalen Qualitätsanforderungen und den sich stets ändernden Bedürfnissen der Gäste angepasst. Im 5-Jahres-Rhythmus werden die Normen überarbeitet und alle Betriebe aufgrund der angepassten Bestimmungen neu eingestuft. Solche Revisionen der Hotelklassifikation fanden in den Jahren 1985, 1990, 1995, 2000, 2006, 2011 und 2015 statt.

  • Die wesentlichen Änderungen bei der Hotelklassifikation 2015

Weitere Informationen